FJ Wieselburg
germanenglish
Freitag 03. Februar 2017 |

1. Fachtag LANDTECHNIK bei der Wintertagung des Ökosozialen Forums

Wieselburg als Zentrum der Landtechnik-Experten

Das Ökosoziale Forum Österreich veranstaltete zum ersten Mal den Fachtag LANDTECHNIK. Als passender Veranstaltungsort wurde das Schloss Weinzierl in Wieselburg ausgewählt.


Namhafte Referenten aus dem In- und Ausland deckten in ihren Vorträgen die Themenblöcke „Rahmenbedingungen und globaler Ausblick“, „Bodenbearbeitung legt die Basis“ sowie „Vom Precision Farming zum Smart Farming“ ab.


Der Präsident des Ökosozialen Forums, Agrarlandesrat Dr. Stephan Pernkopf, sprach die ambivalente Wahrnehmung der Landwirtschaft in der Öffentlichkeit an. So bestehe der Konsumentenwunsch nach qualitativ hochwertigen aber gleichzeitig billigen Lebensmitteln. Dr. Eberhard Nacke, Produktmanagement der Fa. Claas, berichtete über die Herausforderungen der Landtechnik aus der Sicht eines globalen Landmaschinenherstellers.


Die Anforderungen der Pflanzen an den Boden wurden von Dr. Helmut Wagentristl, Universität für Bodenkultur und auch von Dr. Wilfried Hartl, Bio Forschung Austria, behandelt. Über innovative Trends und neue Konzepte in der Bodenbearbeitung berichteten die beiden Geschäftsführer von Horsch und Pöttinger, Herr DI Michael Horsch und Herr Dr. Markus Baldinger.


Heinrich Prankl erläuterte die Möglichkeiten des Smart Farmings und betonte die Notwendigkeit einer guten und möglichst automatischen Dokumentation der landwirtschaftlichen Tätigkeiten. Anwendungen des Precision Farmings in der Grünlandwirtschaft wurden von Prof. Andreas Gronauer, Universität für Bodenkultur, präsentiert. Rüdiger Klamroth aus Blankenburg in Deutschlang konnte über seine langjährigen praktischen Erfahrungen mit Precision Farming im Marktfruchtbau berichten. Damit innovative Technologien auch in einer kleinstrukturierten Landwirtschaft leistbar sind, ist überbetriebliche Zusammenarbeit notwendig, betonte DI Helmut Scherzer, Geschäftsführer des Verbandes der Lohnunternehmer Österreichs.


Die hochqualifizierten Referenten und die anspruchsvollen Diskussionen waren Ausdruck des hohen Niveaus der Veranstaltung. „Eine gelungene Premiere“ war die Meinung des Veranstalters.


Die Vorträge sind demnächst auf der Webseite des Ökosozialen Forums zum Download verfügbar: http://ökosozial.at/wintertagung-2017-fachtag-landtechnik/

 

 

V.l.n.r.: Heinrich Prankl (Josephinum/BLT), Hans Mayrhofer (Generalsekretär des Ökosozialen Forums), Alois Rosenberger (Francisco Josephinum), Dr. Eberhard Nacke (Fa. Claas), Dr. Markus Baldinger (Fa. Pöttinger), Dr. Stephan Pernkopf (Agrarlandesrat und Präsident des Ökosozialen Forums)