FJ Wieselburg
germanenglish
Startseite / BLT / BLT & JR / 
Donnerstag 15. März 2018 | Von: Handler F.

21. Arbeitswissenschaftliches Kolloquium am Francisco Josephinum

Am 13. und 14. März 2018 veranstaltete der Fachausschuss Arbeitswissenschaften im Landbau des VDI-Fachbereichs Max-Eyth-Gesellschaft Agrartechnik mit Unterstützung von ecoplus GmbH sein 21. Arbeitswissenschaftliches Kolloquium am Francisco Josephinum in Wieselburg. Die Teilnehmer kamen aus Deutschland, Schweiz und Österreich. Die Vorträge beschäftigten sich mit Betriebsmanagement, automatischem Datenmanagement, Arbeitsorganisation, arbeitswissenschaftlichen Methoden, Prozesstechnik, Logistik, Ergonomie, Mensch-Maschine-Schnittstellen, Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz in der Landwirtschaft.

Folgende Themen wurden in Vorträgen behandelt:

  • Ressourcen, Belastungen und Stress in der Landwirtschaft (Andreas Strempfl)
  • Stresswahrnehmung in der Schweizer Landwirtschaft (Christina Umstätter)
  • Erstellung von Anforderungsprofilen für die Stecklingsproduktion der Dreimasterblume (Sophie Schaffernicht, Andreas Gronauer, Elisabeth Quendler)
  • AUF AUGENHÖHE - Inklusives Fortbildungsangebot der Landwirtschaft und Waldorfpädagogik (Heike Purtscheller, Leonhard Weiss, Elisabeth Quendler)
  • Optimierung der Arbeitsorganisation durch digitales Management (Theresa Schuller, Jörg Rühle)
  • Big Data – Der Nutzen für Gesundheitsschutz in der Tierhaltung (Peter Muckenhuber)
  • Methode zur Ermittlung relevanter Maschinenzusammenstellungen für landwirtschaftliche Betriebe im Ackerbau (Steffen Hanke, Ludger Frerichs)
  • Praktisches Management von Preisrisiken in der Getreidevermarktung (Martin Ziegelbäck)
  • Analyse von Verfahren in der Streuwiesenpflege (Albert Stoll)
  • Arbeitszeitbedarf bei der Automatisierung der biologischen Unkrautbekämpfung am Beispiel des Ampfers (Roy Latsch, Ruedi Stark)
  • Digitale, automatisierte Dokumentation von Maschinen-, Anbaugeräten- und MitarbeiterInnen-Aktivität im landwirtschaftlichen Pflanzenbau (Theresa Schuller, Jörg Rühle)
  • Zeitgliederung als Basis für die Optimierung des Maschineneinsatzes (Winfried Fechner, Norbert Uebe)
  • Nutzung von Körperkameras zur Arbeitszeiterfassung im Bereich der Belüftungsheuproduktion (Juliana Mačuhová, Stefan Thurner, Bernhard Haidn)
  • Arbeitszeitbedarf bei Abferkelbuchten mit Bewegungsmöglichkeit für die Sau (Emil Blumauer, Franz Handler, Birgit Heidinger)
  • Grundfutterqualität und Arbeitszeitaufwand während der Ernte österreichischer Almochsenmastbetriebe (Elisabeth Quendler, Christina Maria Hölbling, Sophie Schaffernicht, Werner Zollitsch)
  • Misch- und Austragungsgenauigkeit automatischer Fütterungssysteme (Claudia Leicher, Bernhard Haidn)
  • Herausforderungen und Architekturen für Datenintegration in der Landwirtschaft (Martin Wischenbart)
  • agrirouter: Das technische Konzept einer herstellerübergreifenden webbasierten Datenaustausch Plattform für die Landwirtschaft (Johannes Sonnen, Jens Möller)
  • Welchen Beitrag leistet ein FMIS für ein modernes Betriebsmanagement? (Reinhard Streimelweger)
  • CLAAS Telematics – Datenmanagement (Wolfgang Meyer)
  • Kalkulationsrechnung für ein optimales Supply Chain Management (Michael Schmid, Sascha Wörz, Heinz Bernhardt)
  • Development of a prediction model for automatic lameness detection in dairy cows (Isabella Lorenzini, Katharina Grimm, Bernhard Haidn, Eyal Misha)
  • Auswirkungen von Automatisierung auf die Arbeitsanforderungen der Melkarbeit (Martin Höhendinger, Sophie Kern, Jörn Stumpenhausen, Heinz Bernhardt)
  • Perceived Quality als Leitbild in der Entwicklung von Operatorsystemen (Susanne Frohriep)
  • Empfehlungen für die Gestaltung von Human Machine Interfaces zur Wildtiererkennung während der Frühjahrsmahd (Elisabeth Gurdet, Benedikt Salzbrunn, Wilfried Kubinger)
  • AUVAfit – ein Programm zur Arbeitsplatzoptimierung (Julia Lebersorg-Likar)
  • System Captiv – Messtechnische Bewegungsanalyse (Norbert Lechner)
  • Definition einer Prüfmethode für die Vertikaldynamik an Traktoren (Jürgen Karner, Lukas Handl)
  • Physische und psychische Arbeitsbeanspruchung von Landwirtinnen bei Grundbodenbearbeitung und Saat auf österreichischen Landwirtschaftsbetrieben (Julia Wagentristl, Theresia Oedl-Wieser, Elisabeth Quendler)

 

Der Tagungsband ist auf Anfrage in elektronischer Form erhältlich unter blt(at)josephinum.at

 

 

Veranstalter und Organisatoren v.l.n.r.: Dr. Andreas Herrmann (Geschäftsführer Fachausschuss Arbeitswissenschaften im Landbau des VDI-Fachbereichs Max-Eyth-Gesellschaft Agrartechnik), Prof. Dr. Kurt Landau (Keynote Speaker), Assoc. Prof. Dr. Elisabeth Quendler (Vorsitzende des Fachausschuss Arbeitswissenschaften im Landbau des VDI-Fachbereichs Max-Eyth-Gesellschaft Agrartechnik), DI Heinrich Prankl und DI Franz Handler (Organisator)