FJ Wieselburg
germanenglish
Startseite / LMTZ / Das LMTZ / News / 
Dienstag 20. Mai 2014 | Von: Rogenhofer

ALVA-Jahrestagung 2014 am FJ

"Angewandte Forschung - gibt es neue Wege?"

Am 19. - 20. Mai 2014 wurde die ALVA Jahrestagung unter dem Generalthema "Angewandte Forschung - gibt es neue Wege?" am FJ abgehalten.

201 Teilnehmer aus Österreich, Deutschland und Italien hatten sich zu dieser Tagung in Wieselburg registriert.

 

Neben zahlreichen fachlichen Vorträgen und einer umfassenden Posterschau wurde im Anschluss des ersten Tages die Mitgliederversammlung abgehalten.

 

Zur Förderung des akademischen Nachwuchses wurden zu dieser Tagung besondere Aktivitäten für registrierte Studenten gesetzt (Tagungsbeitrag und Unterbringung am Veranstaltungsort zu besonderen Konditionen, Betreuung durch die Nachwuschsbeauftragte BSc Ines Gabl mit Sektempfang am Abend). Dieses Angebot wurde von 40 Studenten der Humboldt Universität Berlin, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, der Technischen Universität München sowie der Universität für Bodenkultur Wien genutzt und brachte damit jugendliches Flair in die Veranstaltung.

 

Im Rahmen des Plenartages wurden auch die ALVA Förderpreise sowie der ALVA Forschungspreis verliehen.

Den Tagungsband können Sie hier herunterladen: ALVA-Tagungsband 2014

Hier geht's zur ALVA:

 

 

Bild 1) v.l.n.r.: 

Loibl Peter, DI, TU München, Preisträger des ALVA-Förderpreises 2014
Pöttschacher Roland, DI, BOKU Wien, Preisträger des ALVA-Förderpreises 2014
Rogenhofer Martin, DI, LMTZ Francisco Josephinum Wieselburg
Freier Bernd, Prof. Dr., Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen, Kleimachnow
Unterer Ulrike, Dr., BMWFW, Wien
Bedlan Gerhard, Univ.-Doz. Dr., Präsident der ALVA, Wien
Rohrer Günther, DI, Landwirtschaftskammer Ö, Wien
Birr Tim, Dr., Christian-Albrechts-Universität Kiel, Preisträger des ALVA-Forschungspreises 2014
Trenkle Armin, Dr., VDLUFA, Speyer