FJ Wieselburg
germanenglish
Dienstag 16. Mai 2017 | Von: Gerhard Himsel

16. Staatsmeisterschaft der Waldarbeit

Am 2. und 3. Mai 2017 fand die 16. Staatsmeisterschaft der Waldarbeit für SchülerInnen und StudentInnen in der Landwirtschaftlichen Fachschule Otterbach bei Schärding (OÖ) statt.


21 Mannschaften (17 Burschen/4 Mädchen) und insgesamt 84 TeilnehmerInnen, darunter auch ein Burschen- und ein Mädchenteam vom FJ, stellten sich den Herausforderungen in den  Disziplinen Fallkerb/Fällschnitt, Präzisionsschnitt, Kettenwechsel und Kombinationsschnitt. Für den Finalbewerb Entasten waren nur mehr die besten 12 Schüler qualifiziert, welcher dann für die Entscheidung über den Staatsmeistertitel in der Einzelwertung ausschlaggebend war.


Die  Burschenmannschaft des FJ, bestehend aus Johannes Wagner, Bernd Weber (beide 4LWa), Maximilian Wolfslehner (3LWb) und Michael Wanko (3LT), erreichten mit dem 8. Platz ein respektables Ergebnis im guten Mittelfeld. Auch in der Einzelwertung belegten unsere Burschen teilweise Plätze im Vorderfeld. Bester FJ-Vertreter war Michael Wanko, der mit dem 13. Platz in der Gesamtwertung den Finalbewerb nur hauchdünn verpasste.


Den Einzelstaatsmeistertitel sicherte sich schließlich Wolfgang Traar aus der LFS Litzlhof. Bei den Damen holte sich Katharina Plattner aus der HBLF Bruck/Mur den Titel.


In der Mannschaftswertung der Burschen siegten wie schon im Vorjahr die Forstprofis aus der LFS Litzlhof vor der LFS Stiegerhof und der HBLF Bruck/Mur.
Das FJ-Mädchenteam, bestehend aus Valentina Gutkas (4LWa), Kimberly Minichberger (3LWa), Anita Schwaiger und Magdalena Ebenführer (beide 3LWb), konnte an diesem Tag leider nicht ganz mit den Kolleginnen der anderen Schulen mithalten und belegte den vierten und damit letzten Platz in der Damenmannschaftswertung. Sie konnten aber trotzdem mit dem 16. Gesamtrang fünf Burschenteams hinter sich lassen.


Das Siegerteam bei den Mädchen kam aus der HBLF Bruck/Mur, gefolgt von einer gemischten Truppe aus Schülerinnen der LFS Kirchberg und der LFS Otterbach. Der dritte Platz ging an die LFS und Agrar HAK Althofen.


Die Betreuer Peter Gützer, Karl Landstetter und Gerhard Himsel, die für die Vorbereitung und das gemeinsame Training mit den Schülern und Schülerinnen für diesen Bewerb verantwortlich waren, gratulieren unseren beiden Teams zu den guten Leistungen und der insgesamt gelungenen Veranstaltung!