FJ Wieselburg
germanenglish
Freitag 02. Juni 2017 | Von: Riegler-Nurscher P.

3. Treff.Punkt Landtechnik

Am 01.06.2017 fand im Brauhaus Wieselburg der 3. Treff.Punkt Landtechnik mit etwa 40 Teilnehmern statt.

 

Im Vorfeld des Treff.Punkts konnten bereits viele Teilnehmer bei einer Führung durch die Produktionshallen der Firma Busatis einen Einblick in die modernen Fertigungsprozesse bei der Herstellung von Schneidwerkzeugen für die Halmguternte bekommen.

 

Die Impulsvorträge beim anschließenden Treff.Punkt im Brauhaus Wieselburg behandelten das Thema Verschleißtechnik.

 

Herr DI. Wolfgang Lutz, Entwicklungsleiter bei Busatis, referierte in seinem spannenden Vortrag über die Herausforderungen der modernen Verschleißtechnik und stellte die von Busatis entwickelten Produktionsprozesse für Werkzeuge in der Erntetechnik vor. Seinen Vortrag rundete Herr DI Lutz mit einem Ausblick in die Zukunft der Verschleißtechnik ab.

 

Für das zweite Impulsreferat zum Thema „Verschleiß in der Bodenbearbeitung“ konnte Herr Ing. Karlheinz Podlesnic, Geschäftsführer der Hammerwerk kapo GmbH & Co.KG, gewonnen werden. In seinem interessanten Vortrag stellte Herr Ing. Podlesnic unter anderem die neuen Grubber-Verschleißteile mit Hartmetallaufbringungen der Firma kapo vor.

 

Den beiden Vorträgen folgte eine spannende Diskussion mit Erfahrungsbeiträgen aus dem Publikum. Heinrich Prankl bedankte sich für die rege Teilnahme und kündigte den nächsten Treff.Punkt an, der im Zuge der Messe Wieselburg veranstaltet wird.

 

4. Treff.Punkt Landtechnik: Donnerstag, 29.6.2017, 17:00 Uhr Messe Wieselburg, Europahalle OG, mit dem Thema „Moderne Sensoren für das Precision Lifestock Farming“.

 

 

Im Bild v. l. n. r.: Johannes Heindl, Helmut Scherzer, Klaus Nagelhofer, Martin Garscha, Heinrich Prankl, Karlheinz Podlesnic und Wolfgang Lutz