FJ Wieselburg
germanenglish
Montag 16. April 2018 |

Lange Nacht der Forschung am LMTZ Wieselburg

An die 300 Besucher nutzten wieder die seltene Möglichkeiten, Einblick in die Tätigkeiten und Forschungsräumlichkeiten des LMTZ zu gewinnen.

Um das Interesse der Kinder an der Forschung zu wecken, waren einige Theme besonders für diese Altersgruppe aufbreitet worden.

Viel Messtechnik in einem Milchsammelwagen garantiert einerseits die korrekte Bezahlung der Bauern für ihre produzierte Milch und stellt andererseits die Probenahme für die Analyse der übernommenen Milch sicher. Davon und von der Leistungsfähigkeit solcher Fahrzeuge konnten sich die Besucher durch eine Probeabsaugung selber überzeugen.

Die Fragestellung „Wie kommunizieren Pilze?“ beantworteten Schülerinnen des FJ in ihrem Projekt Pi-Net, welches gemeinsam mit der Universität für Bodenkultur abgewickelt wird.

Ein Startup Unternehmen mit dem Namen „Erlauftaler Käsewölfe“ stellten durch Schaukäsungen ihr handwerkliches Können unter Beweis und machten neugierig auf eine Besichtigung der noch im Bau befindlichen Schaukäserei ab Herbst 2018 beim Schloss Wolfpassing.

In der kulinarischen Station des LMTZ wurden Nudeln live produziert, welche nach eigenen Vorlieben mit diversen Pesto und Käsesaucen verfeinert und degustiert werden konnten.

Erstaunliche Experimente mit Trockeneis zog vor allem die kleinen Besucher der LNF am LMTZ an.

Fotos © LMTZ