FJ Wieselburg
germanenglish
Startseite / BLT / BLT & JR / 
Mittwoch 15. April 2020 | Von: Gansberger M.

Die Innovation Farm ist gestartet

Die Innovation Farm liefert einen wichtigen Beitrag, um die Landwirtschaft zukunftsfit zu machen. Insbesondere in den Betriebszweigen Ackerbau, Grünland und Tierhaltung werden neue Technologien getestet und so aufbereitet, dass ein Nutzen erkennbar wird. Die Innovationfarm leistet damit einen wertvoller Beitrag zur Weiterentwicklung der österreichischen Landwirtschaft.

Die Innovation Farm hat das grundlegende Ziel, den Nutzen neuer technischer Lösungen für die österreichische Landwirtschaft herauszuarbeiten und den Zugang zu neuen Entwicklungen für Landwirtinnen und Landwirte zu erleichtern. Aufgabe der Innovation Farm ist daher die praktische Erprobung, Optimierung und Vermittlung von modernen, technischen Entwicklungen, Produkten und Konzepten in der Innenwirtschaft (Tierhaltung) als auch in der Außenwirtschaft (Ackerbau, Grünland).

 

Die Standorte und Kernbereiche der Innovation Farm
An insgesamt drei Standorten werden in enger Zusammenarbeit mit der Industrie sowie mit Bildungsanbietern neue Entwicklungen getestet und ein entsprechendes Schulungsangebot erarbeitet:

  • Francisco Josephinum, Wieselburg: zuständig für Ackerbau und Grünland
  • Bildungswerkstatt Mold: zuständig für Ackerbau
  • Research & Development Raumberg Gumpenstein: zuständig für Tierhaltung und Grünland

 

Die Innovation Farm wird im Rahmen des Clusters „Digitalisierung in der Landwirtschaft“ vom Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus gefördert. Im Cluster sind die Kompetenzen im Bereich der Digitalisierung gebündelt, um eine umweltgerechte Weiterentwicklung der Landwirtschaft mit Hilfe neuer Technologien zu fördern. Unter der Koordinierung von Josephinum Research arbeiten an dem Vorhaben Raumberg-Gumpenstein Research & Development, Bildungswerkstatt Mold, alle Landwirtschaftskammern, Universität für Bodenkultur, Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit, Umweltbundesamt, Zentrale Arbeitsgemeinschaft Österreichischer Rinderzüchter, ZuchtData EDV-Dienstleistungen GmbH, Ländliche Fortbildungsinstitute, HBLFA Francisco Josephinum sowie HBLFA Raumberg-Gumpenstein zusammen. Unterstützt werden sie von zahlreichen externen Organisationen und Unternehmen.

 

Weitere Informationen: www.innovationfarm.at