FJ Wieselburg
germanenglish
Startseite / BLT / BLT & JR / 
Donnerstag 17. Januar 2019 | Von: Riegler-Nurscher P.

Zuschlag von drei EU-Forschungsprojekten

Die Forschung am Francisco Josephinum konnte große Erfolge auf internationaler Ebene einfahren. Im Rahmen aktueller Ausschreibungen der EU Förderprogramme Horizon 2020 und Interreg erhielten drei Projekte mit Beteiligung der BLT und Josephinum Research einen Förderzuschlag. Dadurch kann die internationale Vernetzung und Sichtbarkeit des Forschungsstandortes Wieselburg weiter gestärkt werden. Die Projekte sind in den Bereichen Smart Farming, Prescision Farming, Robotik und Isotopenanalytik angesiedelt und ermöglichen es diese Kernkompetenzen am Josephinum weiter auszubauen.

 


Die Projekte im Detail:

 

  • SmartAgriHubs: Das Horizon 2020-Projekt zielt auf eine breite Umsetzung neuer Technologien in der Landwirtschaft im europäischen Agrar- und Ernährungssektors. Zwei sogen. „Innovation Experiments“ in den Bereichen Precision Farming bzw. Robotik werden unter der Leitung des Francisco Josephinums durchgeführt.  
  • TransF(at)rm: Im INTERREG-Projekt TransF(at)rm wird, folgend auf ein Benchmarking von Technologien, ein Anforderungskatalog für bedarfsorientierte Entwicklungen im Bereich des Precision Farmings erstellt. Im Zuge von drei „Pilot Actions“ werden ISOBUS Anwendungen, Remote/Proximal Sensing und Big & Smart Data Anwendungen in Modell-Betrieben getestet. 
  • IDARPO: Ziel des INTERREG-Projekts ist die Identifizierung und Echtheitskontrolle regionaler Obsterzeugung mittels Isotopenanalytik. Das Projekt wird gemeinsam mit Partnern aus der Slowakei durchgeführt. 

   

 

 

 

(c) BLT Wieselburg
(c) BLT Wieselburg