FJ Wieselburg
germanenglish
Startseite / Schule / Info / News / 
Samstag 30. November 2019 | Von: Johannes Thier

Erfolgreiche Infotage am FJ

Heuer konnten wir an unseren beiden Infotagen, dem 29. und 30. November insgesamt 1500 Besucher am Francisco Josephinum begrüßen.


Nach dem traditionellen musikalischen Gruß unserer Big Band bzw. der Blasmusik begrüßte Dir. DI Alois Rosenberger die Gäste im Festsaal. Danach präsentierten Mag. Raimund Stadlmann und DI Josef Rath die wesentlichsten Punkte vom Schulleben am Josephinum. Anschließend machten sich alle Besucher auf den Rundgang, um die einzelnen Abteilungen zu besuchen.


Erste Station war der Stand der Abteilung Landwirtschaft, wo die Schwerpunkte dieses Ausbildungszweiges vorgestellt wurden. Bei Gesprächen mit Schülern und Lehrern wurde ein modernes Bild der landwirtschaftlichen Ausbildung vermittelt. Die Besucher konnten zusätzlich verschiedene Äpfelsorten verkosten oder auch verschiedene Knospen mikroskopieren. Hennen und Küken waren der Anziehungspunkt für die ganz kleinen Besucher.


Die Vielfältigkeit unserer Ausbildungszweige wurde vor allem am Stand der Praxis vermittelt. Neben einem Rundgang durch die Holz- und Metallwerkstätten dokumentierte dies eindrucksvoll ein Film über den praktischen Unterricht. Eine Demonstration der Waldarbeit-Wettkampfgruppe rundetet diesen Programmteil ab.


Danach konnte entweder die Lebensmittel- und Biotechnologie oder der Zweig Landtechnik bzw. Landwirtschaft und Digitalisierung besichtigt werden.


Anziehungspunkt am Stand der Landtechnik war ein "Augmented Reality-Projekt",  bei dem mit Hilfe eines Handy-Apps CAD-Projekte unserer Schüler in 3D betrachtet werden konnten. 
Daneben wurden Diplomarbeiten wie der Feldroboter Franc oder eine umgebaute Motorcrossmaschine mit E-Motor präsentiert.


Die neue Fachrichtung "Landwirtschaft und Digitalisierung" präsentierte sich mit einem "Miniatur-GPS-Aufbau", wo die Spur eines Miniaturtraktors auf einem Laptop aufgezeichnet wurde.


Außerdem konnten die Besucher unseren Schüler bei Konstruktionsarbeiten bzw. beim Programmieren über die Schulter blicken.


Am Stand der Abteilung Lebensmittel- und Biotechnologie luden unsere Schülerinnen und Schüler wie immer zu Verkostungen selbstentwickelter Produkte ein. Heuer gab es Himbeer-Sanddorn Pralinen zum Probieren.
Absolventen der Abteilung schilderten ihren beruflichen Werdegang nach der Matura und betonten ihre bestehende Verbundenheit zur Schule.


Nebenher wurde noch das Schülerheim besucht, wo interessierte Eltern und Kinder einen Einblick in das Internatsleben erhielten.


Abschließend führten die meisten unserer Besucher/innen noch Informationsgespräche mit den Abteilungsvorständen und den Schülervertretern, nahmen Informationsmaterial entgegen und labten sich am Buffet, das die Schülerinnen und Schüler der LM-Abteilung betreuten.


In zahlreichen Gesprächen zeigten sich die künftigen Schülerinnen und Schüler samt ihren Eltern von der professionellen Präsentation unserer Schule sehr beeindruckt, lobten das spürbare positive Schulklima und waren vom respektvollen Umgang der Schüler und Lehrer sehr angetan.


Informationsstände des Absolventenvereins und des Bachelorstudiengangs "Agrartechnologie" der Fachhochschule rundeten das Programm noch ab.