Publikationen & Prüfberichte

  • Traktor LS MT5.73

    Datenblatt Traktor LS MT5.73

    Hersteller: LS Mtron Ltd.

    Type / Gerätebezeichung: Traktor LS MT5.73

    Nennleistung: 54,4 kW

    BLT-Aktzahl: 2018096

     

    Autorin/Autor:
    HBLFA Francisco Josephinum / BLT Wieselburg
    Erscheinungsjahr:
    2021
    Sprache:
    Deutsch
  • Rundballensilage: Futterqualität durch Technik steuern.

    Hochwertige Futtersilage in Ballenform ist von der technischen Warte aus betrachtet ein Resultat des optimalen Zusammenspieles von Schwadform und -stärke, Pressdruck, Ballendichte, Messeranzahl und gasdichter Wicklung – allesamt Faktoren, die sich vom Landwirt oder der Ballenpresse lenken lassen.

    Weitere Details unter: blt@josephinum.at

     

    Autorin/Autor:
    Handler F.
    Erscheinungsjahr:
    2021
    Sprache:
    Deutsch
    Erschienen in:
    Österreichischen BauernZeitung, Ausgabe 09/2021, 4. März 2021, HEUT- & SILIERTECHNIK
    Seiten:
    2 (Seite II-III)
  • Trends beim Mähen und Schwaden.

    Mähwerk und Schwader sind für Grünland- und Futterbaubetriebe wichtige und viel verwendete Maschinen. Neue Modelle mit moderner Technik können die Arbeitsqualität verbessern.

    Weitere Details unter: blt@josephinum.at

     

    Autorin/Autor:
    Handler F.
    Erscheinungsjahr:
    2021
    Sprache:
    Deutsch
    Erschienen in:
    Österreichischen BauernZeitung, Ausgabe 08/2021, 25. Februar 2021, GRÜNLANDTECHNIK
    Seiten:
    2 (Seite IV-V)
  • Gülleverteiler nachrüsten: Worauf achten?

    Über nachgerüstete Schleppschlauch- oder Schleppschuh-Verteiler haben wir schon mehrfach berichtet. In diesem Beitrag lesen Sie, worauf Sie dabei achten sollten.

    Weitere Informationen: blt@josephinum.at

     

    Autorin/Autor:
    Fussel Th., Krähan St., Seewald M.
    Erscheinungsjahr:
    2021
    Sprache:
    Deutsch
    Erschienen in:
    Landwirt, Heft 4/2021, TECHNIK
    Seiten:
    3 (Seite 76-78)
  • Südkoreaner in Lauerstellung.

    Der 74 PS starke LS MT5.73 ist ein einfach gehaltener Traktor. Der Kabinenkomfort ist passabel, die Bedienung großteils mechanisch und das Getriebe dürftig. Wir haben ihn schon vor dem Verkaufsstart in Europa getestet.

    Weitere Informationen: blt@josephinum.at

     

    Autorin/Autor:
    Paar J. / BLT-Prüfergebnis-Bereitstellung: Fussel Th.
    Erscheinungsjahr:
    2021
    Sprache:
    Deutsch
    Erschienen in:
    Landwirt, Heft 4/2021, TECHNIK
    Seiten:
    4 (Seite 68-71)
  • Rehkitze mit Sensoren vor Mähtod retten?

    Pöttinger stellte im Vorjahr mit Sensosafe ein System vor, das Wildtiere direkt beim Mähen erkennt. Das soll die Tiere vor dem Mähtod bewahren. Ob das funktioniert, hat die Innovation Farm ausführlich getestet.

    Weitere Details unter: blt@josephinum.at

     

    Autorin/Autor:
    Ramharter G., Penzinger J., Butzenlechner F., Handler F., Gansberger M.
    Erscheinungsjahr:
    2021
    Sprache:
    Deutsch
    Erschienen in:
    Landwirt, Heft 3/2021, TECHNIK
    Seiten:
    4 (Seite 70-73)
  • E-Traktoren: Raus aus der Nische.

    Unter den Kompakttraktoren bis etwa 75 PS gibt es bereits einige, die elektrisch betrieben werden. Wie ist der aktuelle Stand? Sind Elektrotraktoren nur ein Strohfeuer oder bleiben sie ein Dauerbrenner? Ewald Luger gibt einen Überblick.

    Weitere Details unter: blt@josephinum.at

     

    Autorin/Autor:
    Luger E.
    Erscheinungsjahr:
    2021
    Sprache:
    Deutsch
    Erschienen in:
    top agrar Österreich, Ausgabe 1/2021
    Seiten:
    4 (Seite 26-29)
  • Düngung: Empfehlungen für das heutige Jahr.

    Dünger sollten Sie so ausbringen, dass er in möglichst viel Ertrag umgesetzt wird. Dabei kommt es nicht nur auf die Gesamtdüngermenge, sondern auch darauf an, wie Sie ihn auf die einzelnen Gaben verteilen. Dabei helfen digitale Hilfsmittel. Das belegen aktuelle Wintergersten-Versuche.

    Weitere Details unter: blt@josephinum.at

     

    Autorin/Autor:
    Datzberger M., Prankl P., Penzinger J.
    Erscheinungsjahr:
    2021
    Sprache:
    Deutsch
    Erschienen in:
    top agrar Österreich, Ausgabe 1/2021
    Seiten:
    2 (Seite 14-15)
  • Drohnen in der Landwirtschaft.

    Bedingt durch die beeindruckende technologische Entwicklung sowie einem einhergehenden Preisverfall haben sich die Einsatzgebiete von Drohnen in den letzten Jahren enorm erweitert. Moderne UAVs (unmanned aerial vehicle) verfügen über effiziente elektrische Antriebe, Kamera- und Sensortechnik sowie über eine ausgeklügelte Navigationstechnik. Die Ausstattung mit hochwertigen Kameras und Auswerte-Algorithmen erlaubt neue Perspektiven und Funktionen. Durch die Erhöhung des Last-Tragvermögens werden Anwendungen interessant, die bislang unmöglich waren. Je nach Anwendung und geforderter Fluggeschwindigkeit werden entweder Starrflügel-Drohnen oder Rotationsflügel-Drohen (typisch Quadcopter oder Hexacopter-Drohnen) verwendet. Durch das umfassende Angebot wird der Einsatz von Drohnen auch für die Landwirtschaft immer interessanter.

    Publikation downloaden

     

    Herausgeber/Verlag:
    Eigenverlag HBLFA Francisco Josephinum Wieselburg
    Autorin/Autor:
    Linsberger G., Riegler-Nurscher P., Prankl H.
    Erscheinungsjahr:
    2021
    Sprache:
    Deutsch
    Seiten:
    14
  • Rundballensilage: Technik bringt Qualität.

    Über die aktuelle Technik und die Faktoren für höchste Grundfutterqualität berichtet Grünlandernteexperte Franz Handler, HBLFA Francisco Josephinum.

    Weitere Details unter: blt@josephinum.at

     

    Autorin/Autor:
    Handler F.
    Erscheinungsjahr:
    2021
    Sprache:
    Deutsch
    Erschienen in:
    Blick ins Land, Das Magazin für den ländlichen Raum, GRÜNLAND, Nr. 1/Jänner 2021
    Seiten:
    2 (Seite 16+18)