Model-S

Modellbasierte Prozessführung der thermischen Aufbereitung von Sojabohnen

Kurzbeschreibung des Projekts

Ziel dieses Projektes ist die Erfassung prozessrelevanter Einflussgrößen der Sojaaufbereitung sowie deren quantitative Darstellung im Gesamtprozess der Sojatoastung. Hierfür soll ein Modell entwickelt werden, welches vorrangig die Einflüsse und Wechselwirkungen des Ausgangsmaterials (rohe Sojabohne) auf die Qualität des Produktes (Sojakuchen) mit hoher Genauigkeit abbildet. Dadurch wird eine Möglichkeit geschaffen die Steuergrößen in Aufbereitungsanlagen abhängig von den Eigenschaften der eingehenden Sojabohne anzupassen. Damit kann einerseits die Bedienung des Aufbereitungsprozesses verbessert, sowie die Erzeugung regionaler oder hofeigener GVO-freier Eiweiß-Futtermittel unterstützt werden und die Lebens- und Futtermittelsicherheit gesteigert werden.

 

Laufzeit 09/2019 - 08/2021
Partner
  • Institut für Tierernährung, Tierische Lebensmittel und Ernährungsphysiologie
  • EST GmbH
  • MH-Agrarhandel GmbH
Fördergeber FFG - BRIDGE

 

Veröffentlicht am 01.09.2019, Francisco Josephinum

Kontakt

Dipl.-Ing. Dr. Matthias Trimmel JR: Senior Researcher
Rottenhauser Straße 1
3250 Wieselburg
Österreich