TransFarm 4.0

Transnationales kollaboratives System, um innovative landwirtschaftliche Präzisionsanwendungen näher an den Markt zu bringen und regionale Spezialisierungen in Mitteleuropa zu adressieren

Kurzbeschreibung des Projekts

TRANSFARM ist eine dreijährige Initiative, deren Ziel es ist, die Verbreitung der Präzisionslandwirtschaft in der Landwirtschaft in mitteleuropäischen Ländern und die allgemeine Verbesserung der Innovationswertschöpfungsketten zwischen Technologieanbietern und -nutzern zu fördern. Zehn Partner aus 5 europäischen Ländern (Österreich, Ungarn, Italien, Polen und Slowenien) nehmen an diesem Projekt teil.

Mit dem Projekt soll das Problem des Technologietransfers an landwirtschaftliche Betriebe in mitteleuropäischen Regionen angegangen werden, die in ihren landwirtschaftlichen Praktiken einen unterschiedlichen Grad an Technologieintensität aufweisen. Zu diesem Zweck werden im Laufe des Projekts sechs experimentelle Pilotprojekte gestartet, die sich auf das ISOBUS-Kommunikationsprotokoll, Sensortechnologien und die Verwendung von Big Data zur Verbesserung der Entscheidungsfindung in der Landwirtschaft konzentrieren. Die experimentellen Aktivitäten werden im Jahr 2020 beginnen.

 

Laufzeit: 

04/2019 – 03/2022

Partner: CREA, Consorzio IMPROVENET, HBLFA Francisco Josephinum, Krajowy Instytut Rozwoju Gospodarki – KIRG, Univerza v Mariboru, Szent István Egyetem, Agrárinform atikai Klaszter (agroIT), LCM, FEDERUNACOMA, AE-ROBO (STM)
Fördergeber: EU (EFRE), BMNT 
Ansprechperson: DI Reinhard Streimelweger LL.M.
Josephinum Research Wieselburg
E-Mail: jr@josephinum.at

 

Veröffentlicht am 01.04.2019, Francisco Josephinum

Kontakt

Dipl.-Ing. Reinhard Streimelweger JR: Digitalisierung & Recht
Rottenhauser Straße 1
3250 Wieselburg
Österreich