IDARPO

Identifizierung und Echtheitskontrolle regionaler Obsterzeugung

Spezifisches Programmziel 1.1: Stärken der Zusammenarbeit von Schlüsselakteuren im regionalen Innovationssystem sowie Aufbau von Kapazitäten und gemeinsamer Rahmenbedingungen, zur Förderung von Wissenstransfer, gemeinsamer Forschung und Innovationstätigkeit.


Ziel des Projekts ist ein Beitrag:

  • zur  Schaffung einer innovativen Cross-Border-Region, die auf intelligenten Produkten, Forschung und Entwicklung beruht, anhand enger Kooperation von Wirtschaftsunter- nehmen, Forschungs- und Entwicklungszentren sowie höheren Ausbildungsinstitutionen.
  • zum Schutz regionaler Marillenproduzenten, wie auch andere regionale Erzeuger landwirtschaftlicher Produkte, auf beiden Seiten der Grenze.


Individuelle Projektziele :

  • Untersuchung der gegenwärtigen genetischen Variabilität und der isotopen-chemischen Signatur von Marillen aus der Region Ostösterreich, West-Slowakei und anderen Ländern.
  • Bewusstseinsbildung unter den Erzeugern bezüglich der Möglichkeiten der Charakterisierung der Marillen und Information von  Öffentlichkeit/ Konsumenten bezüglich Kontrolle von regional erzeugten Früchten

 

Kernoutputs des Projekts:

  • Karte mit aktuellem Vorkommen der untersuchten Spezies/Sorte sowie Karte mit den Probenahmepunkten
  • Datenbank mit den Ergebnissen
  • Ausbildungsplan

 

Projektdauer: 03/2019 – 02/2022
Partner:
  • Národné poľnohospodárske a potravinárske centrum, SK
  • HBLFA Francisco-Josephinum, BLT Wieselburg, AT
  • Univerzita sv. Cyrila a Metoda v Trnave, SK
Strategische Partner: Štátna veterinárna a potravinová správa Slovenskej republiky
Plantex, spol. s r.o.
  • Amt der NÖ Landesreg., Abt. Veterinärangelegenheiten und Lebensmittelkontrolle
  • Amt der Wiener Landesregierung, MA 59, Marktservice und Lebensmittelsicherheit

 

Veröffentlicht am 01.03.2019, Francisco Josephinum

Kontakt

Dr. Micha Horacek BLT: Biogene Rohstoffe - Isotopenanalytik
Rottenhauser Straße 1
3250 Wieselburg
Österreich